LIEBE / EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG

von Sivan Ben Yishai

Österreichische Erstaufführung | Eigenproduktion

Premiere: Mi, 03. Nov. 2021 | 20:00

Harmonie – selbst wenn wir dafür ein Leben lang faken müssen.

Popeye & Olivia. Der spinatverschlingende Sailerboy und sein unauffälliges Wifey mit der Falsettstimme. Aber wer ist eigentlich diese Frau, die Popeye Tag für Tag den Rücken freihält, damit er sich unbekümmert auf seine großen Abenteuer konzentrieren kann? In LIEBE / EINE ARGUMENTATIVE ÜBUNG ist sie eine kluge und erfolgreiche Schriftstellerin, die sich nur im Hintergrund hält, damit ihr Glanz nicht die Unbedeutsamkeit ihres verkappten Boyfriends überstrahlt. Popeye und Olivia lernten sich im Sprachkurs kennen: SIE sofort begeistert, dass ER, ein Bild von einem Manne, sich für SIE, das unscheinbare Skelett, interessiert. Und SIE will ihn glücklich machen, denn wenn ER glücklich ist, dann sind sie als PAAR glücklich – zumindest wird ihr das immer gesagt.

Sivan Ben Yishai holt Olivia aus dem Schatten der unwichtigen Nebenfiguren heraus und stattet sie mit scharfen kollektiven Zungen aus, mit der sie die Beziehung zu ihrem schönen Sailorboy selbstkritisch analysiert und seziert. Sprachgewaltig und witzig hinterfragt sie die Ambivalenz zwischen der feministischen Selbstdarstellung und der Rolle der Frau im Beziehungsgefüge. Denn wie kann dieses Paar-Sein funktionieren ohne sich selbst aufzugeben? 

Regie: Anna Marboe | Bühne & Kostüm: Lisa Horvath | Dramaturgie: Anna Laner | Regieassistenz: Juliane Aixner

Mit: Anna Lena Bucher, Claudia Kainberger, Aline-Sarah Kunisch, Tamara Semzov

Aus dem Englischen von Maren Kames
Aufführungsrechte: Suhrkamp Theater Verlag Berlin

 

TIPP: Publikumsgespräch am 11. Nov.
Wie wirken sich die strukturellen Probleme im patriarchalen System auf unsere Sexualität und unsere Beziehungen aus? Im Anschluss an die Vorstellung am 11. Nov. diskutieren wir u. a. darüber mit Dokumentarfilmerin Gabi Schweiger (Viva la Vulva, Penissimo) und dem Ensemble.

 

Karten: € 10/15/20

Online kaufen