Kosmos Theater

Perfect Stranger

Ein Tanzstück von Gisela Elisa Heredia & tanz.coop
Gastspiel

Termine: Mi, 19.4. – Sa, 22.4. | Mi, 26.4. & Do, 27.4. | 20:30 Uhr

Preis: € 19,- | ermäßigt € 15,- / € 11,- | KosmosEuro 1,- | Sparpaket 84,-

Idee, Konzept und Choreografie: Gisela Elisa Heredia (ARG/AT)

Tanz und Choreografische Mitarbeit: Ardee Midel Dionisio (PHL/AUT), Marina Rützler (AUT), Yusimi Moya Rodriguez (CUB/AUT), Katharina Senk (AUT)

Dramaturgische Beratung: Josef Maria Krasanovksy (AUT) | Produktion: Roma Hurey (PL/AUT) | Choreografie Assistenz: Cäcilia Färber (DE/AUT) | Choreografie Hospitanz: Nina Sandino (NIC/AUT) und Denise Nguyen (AUT)


Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. (Franz Kafka)

Ein Albaner, der im Kreis springt, eine ­Chinesin, die ihrem ­Vater ins Gesicht sieht, ein Finne, der sich stumm unterhält, eine Nomadin, die stolz ihre Zähne zeigt, ...
7,5 Milliarden Menschen leben derzeit auf der Erde. Je nachdem wohin sich diese 7,5 Milliarden Körper bewegen, fühlen sie sich fremd oder heimisch.
Perfect Stranger macht einen Sprung quer durch die ­Kulturen, spielt Tradition gegen Gegenwart aus und stellt die Frage: wie manifestiert sich Heimat in unseren Körpern?
Die Körperlichkeit verschiedener Menschen und Kulturen ist Mittelpunkt des neuen Stücks der in Wien lebenden argentinischen Choreografin Gisela Elisa Heredia.

You fit no matter how out of place you feel


Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7) und der Grüne Bildungswerkstatt Minderheiten.